Das Projekt

„Ich mach mich mal schlau – Ein Projekt des Berliner Einzelhandels“ - unter diesem Slogan startet ein breitangelegtes Bildungsprojekt für Berlin mit Unterstützung des HBB und von ver.di.

Das ambitionierte Ziel ist, Weiterbildung für Berliner Handelsunternehmen noch attraktiver zu gestalten und vor allem machbarer zu machen. Es ist kein Geheimnis, dass in Zeiten intensiven Preiskampfes und dünner Personaldecken das Thema Weiterbildung nicht zwingend an erster Stelle steht. Aber es ist auch klar, dass nicht zuletzt unter Berücksichtigung der demografischen Entwicklung kompetentes Personal ein Erfolgsfaktor ist. Ins Gespräch zu kommen, Erfahrungen, Ideen, Konzepte und Best Practice zu teilen, ist erklärtes Ziel des Projektes. Außerdem wird die Möglichkeit geboten, an kostengünstigen Weiterbildungen teilzunehmen. Alle Berliner Händler sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen.

Schreiben und fragen Sie uns: Gabriele Lehmann (info@zbb.de)

Ziele

Aufbauend auf eine im letzten Jahr durchgeführte Erhebung http://www.zbb.de/projekte/eqqhb.html zum Stand der betrieblichen Weiterbildung im Berliner Handel, sollen folgende Ziele verfolgt werden:

  • Sensibilisierung der Unternehmer für die Weiterbildungsthematik
  • Vorstellen erfolgreicher Unternehmenskonzepte in Berlin
  • Vernetzung der Händler in einer ERFA (Erfahrungsaustausch)-Gruppe
  • Erarbeitung handelsspezifischen Know-hows als Info-Reihe für den Handel
  • Aufbereitung aktueller und innovativer Seminarthemen sowie
  • Durchführung von Weiterbildungsmaßnahmen und Nutzung von eLearning-Elementen

Förderzeitraum

April 2012 - Dezember 2014

© Zentralstelle für Berufsbildung im Handel e.V. (zbb)